JÜRGEN ROLOFF
Architekt und Bausachverständiger

Leitungswasserschäden

Leitungswasserschäden

Wasch- und Gechirrspülmaschinen verursachen immer wieder erhebliche Feuchteschäden. Undichte oder durch Fremd- oder Frosteinwirkung defekte wasserführende Leitungen können Wohnungen und Häuser in kurzer Zeit unbewohnbar machen.

 

Häufig werden derartige Schäden durch Versicherungsleistungen behoben oder z.T. beglichen. Die Schadensursachen müssen dabei vom sachkundigen Gutachter herausgearbeitet und entsprechend den Möglichkeiten zwischen Versicherungsnehmer und Versicherungsgeber abgerechnet werden.

 

Zur Erkennung der Schäden wird immer mehr auf bauteilbestandserhaltende Leckortungssysteme zurückgegriffen. Diese Geräte werden entsprechend des Schadensbildes und der technischen Möglichkeiten angewandt. Der spätere Reparaturaufwand wird durch zielgenaue Ortung der Schadstelle vermindert.

 

Bilder zu dem Thema

Druckansicht

© 2012 - Alle Rechte an Modifikationen vorbehalten - GERINGO WEBDESIGN